Jugendkonten für 12- bis 23-Jährige

1) Gilt bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres. 2) Höchstens bis zum 20. Lebensjahr 3) Gegebenenfalls kann durch den Geldautomatenbetreiber ein zusätzliches Entgelt anfallen. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die entsprechenden Sonderbedingungen, die Abweichungen oder Ergänzungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Preise in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis. Der Buchungspreis wird nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden durchgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die entsprechenden Sonderbedingungen, die Abweichungen oder Ergänzungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Preise in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis. Der Buchungspreis wird nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden durchgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist.

Exklusives Vorteilsangebot für junge Kunden

Unsere BasicCard, die aufladbare Debitkarte (MasterCard oder VISA), ist die richtige Wahl für junge Kunden (bis zum 20. Lebensjahr).

Die Vorteile der BasicCard für junge und sicherheitsbewusste Kunden.

  • Weltweit und im Internet sicher bezahlen
  • Einfach Guthaben aufladen, z. B. per Überweisung oder Dauerauftrag
  • Umsätze im Blick und unter Kontrolle durch ein vorab festgelegtes Budget

Verständlich erklärt: Ihre Mastercard® und Visa Karten

Angebot für Berufsstarter

Wir gewähren jungen Berufsstartern einen Rabatt von 50 % auf die Kontoführungsgebühr.

Entgelt für die Kontoführung VR Premium (Mitglied) VR Online Plus (Mitglied)
24 – 26 Jahre 1) 4,45 € p. M. 2,45 € p. M.
Ab 27 Jahre 2) 8,90 € p. M. 4,90 € p. M.

1) Gilt ab Beginn des 25. Lebensjahres bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres. 2) Gilt ab Beginn des 28. Lebensjahres.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.