Stiftung Kunst und Kultur

Die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG und die Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien unterstützen seit dem Jahr 2010 die Stiftung für Kunst und Kultur in der Oberlausitz.

Losverkauf am 27.06.2011 zum "Mitgliederabend in Görlitz"

Die Stiftung wurde Ende 2009 durch die Landkreise Bautzen und Görlitz gemeinsam gegründet.

Ziel der Stiftung ist es, Kunst und Kultur für spätere Generationen zu sichern. Unterstützt werden Maler, Grafiker, Bildhauer, sowie Kunstvereine und Museen bei ihren Ausstellungen.

Die Stiftung für Kunst und Kultur verwaltet auch den künstlerischen Nachlass und ist Anlaufstelle für viele Kunstinteressierten in der Oberlausitz.

Ende 2010 wurde die Lotterie der Stiftung für Kunst und Kultur in der Oberlausitz ins Leben gerufen. In einem gemeinsamen Workshop haben Azubis der Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG und der Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien eine Strategie zum erfolgreichen Losverkauf entwickelt. Die Azubis verkaufen bei ausgewählten Veranstaltungen, wie zum Beispiel  Görlitzer Altstadtfest, Via Thea, Eibauer Bierzug, die Lose. 1 Los kostet 1€.

Den Erlös aus dem Verkauf erhält die Stiftung für Ihre Arbeit mit den Künstlern aus der Region.

Insgesamt wurden 40.000 Lose ausgegeben, dabei hat jedes Haus jeweils 20.000 Stück erhalten. Die Gewinne reichen von 1 € bis 1000 € und Freilosen.

 

Weitere Infos:

  • Gründungskapital: 50.000 €
  • Stiftungsvorstand: Bernd Lange, Joachim Mühle, Michael Harig
  • Stiftungsrat: Sabine Schubert, Marius Winzeler, Friederike Koch, Sven Fiedler, Dr. Jürgen Vollbrecht, Rolf Werstler, Christina Bogusz, Regina Risy
  • Start Losverkauf war am 01.06.2011